Baubegleitende archäologische Untersuchung in Kammern

Baubegleitende archäologische Maßnahme bei der Errichtung eines Hochwasserschutzes südlich der Zöhringer Siedlung. Im Hintergrund die historiche Mühle am Kapellenweg

Vom März bis Juni 2017 wurde bei den Arbeiten für einen Hochwasserschutz des südlichen Ortsgebietes von Kammern (Gemeinde Hadersdorf-Kammern) baubegleitend eine archäologische Überwachung des Humusabtrages vorgenommen. Die Fragestellung lag dabei darauf, ob ur- und frühgeschichtliche Befunde in diesem Teil des Ortes nachzuweisen wären.

Zwar konnten keine archäologischen Befunde dieser Zeitstellungen dokumentiert werden, jedoch waren Funde und Befunde zu den in der Frühen Neuzeit errichteten Wirtschaftsgebäude des Ortes vorhanden.

Pflasterung aus Roll- und Bruchsteinen

Südöstlich des Kapellenweges wurden eine Schuttablagerung, eine Abfallgrube und eine Pflasterung dokumentiert, die in Zusammenhang mit der dort befindlichen historischen Mühle zu sehen sind.

Keramikfragmente von Mineralwasserflaschen und Gebrauchsgeschirr